Räumlichkeiten

Das LOTTO Sportinternat verfügt über 75 Plätze in Einzel- und Doppelzimmern in zwei Gruppen.

Räumlichkeiten

Jedes Zimmer hat ein eigenes Bad mit Dusche und WC. Die Räume sind hell und freundlich und mit bodentiefen Fenstern ausgestattet. Ein Parkettfußboden vermittelt ein behagliches Wohngefühl, ebenso wie die großzügigen Gemeinschaftsräume (je zwei Wohnzimmer, große Gemeinschaftsküche, Computerraum etc.).

Eine  500m² große Dachterrasse bietet den Sportlerinnen und Sportlern bei gutem Wetter eine zusätzliche Freizeitfläche mit Luxuscharakter. Waschküche, ein Fahrradkeller, ein Billardraum sowie zwei Badezimmer mit Whirlpoolwanne und eine großer Saal für Feierlichkeiten und Kinoabende runden das Raumprogramm ab.

Das Sporinternat verfügt zudem über behindertengerechte Zimmer.

 

Ganzheitliches Gebäudekonzept

Beim Neubau für das LOTTO Sportinternat hat der LandesSportBund Niedersachsen als Bauherr eine Optimierung der Gebäudeform mit Blick auf Nachhaltigkeit sowie eines ganzheitlichen energieoptimiertes Gebäudekonzepts verfolgt.

Eine energiesparende und klimaschonende Bauweise erfordert eine frühzeitige integrale Planung, da sich nur dann Konstruktion, Haustechnik und Energiekonzept optimal miteinander kombinieren lassen. Deshalb wurden von Anbeginn Planer, Zulieferer, Nutzer und Bauentscheider in einem intensiven Dialog eingebunden, was den Informationsfluss in der Bauwertschöpfungskette stärkte und schon in der Planungsphase den Bau eines nachhaltigen Gebäudes sowie dessen Betrieb sicherstellte.

Es galt im Außenbereich die Interessen an Sport- und Lernflächen mit einer ökologischen Aufwertung der Flächen in Einklang zu bringen. Dazu wurde bei der Verwendung von Pflanzmaterial darauf geachtet, dass durch eine standortgerechte Bepflanzung die Einbindung in den umgebenden Landschaftsraum hergestellt wird. Außerdem sollten sich die Pflanzen in das Bild des Sportparks einfügen und dabei einen höheren ökologischen Nutzen – insbesondere für die Fauna – in den Sportpark bringen. Die Dachfläche der Sporthalle wurde zur Hälfte als Sportfläche ausgebaut. Die andere Hälfte wurde durch Bäume, Sträucher, Stauden und einjährige Pflanzen bepflanzt und somit - ebenso wie durch die Dachbegrünung des Internatsdaches - aufgewertet.

„Wir übernehmen Verantwortung Als Grundlage für sportliches und gesellschaftliches Handeln sind uns die Bewahrung der Natur und die Verbesserung der Umwelt verpflichtend. (…) Wir übernehmen Verantwortung für die Einlösung dieser Werte und für die nachhaltige Bewahrung der Lebensgrundlagen von Mensch, Tier und Natur.“

(Auszug LSB-Leitbild Mittendrin in unserer Gesellschaft)

Broschüre: Das LOTTO Sportinternat als Passivhaus

Kontakt

Andreas Bohne

Leiter LOTTO Sportinternat