Für Sportlerinnen und Sportler aus Region Hannover

Es ist eine Einrichtung zur Betreuung junger Sportlerinnen und Sportler aus Hannover und der Region. Die Kinder und Jugendlichen im Teilzeitinternat besuchen ebenso wie die des Vollzeitinternats unsere Partnerschulen wie auch dieselben Trainingsgruppen. Aufgenommen werden Kinder ab der 5. Klassenstufe.

Es handelt sich um ein freiwilliges Angebot, bei dem keine Anwesenheitspflicht besteht. Die Aktiven entscheiden oft je nach Stundenplan, ob sie vor ihrem Stützpunkttraining noch ins Teilzeitinternat gehen. Die Öffnungszeiten sind montags bis donnerstags in der Zeit von 13.30 bis 17.00 Uhr, freitags bis 16.00 Uhr. Während der Schulferien ist das Teilzeitinternat geschlossen.

Die Aktiven können nach dem Unterricht in der Kantine des LandesSportBundes zu Mittag essen. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, in einer der Gruppen unter Aufsicht von Honorarlehrkräften ihre Hausaufgaben zu erledigen, bzw. an einer betreuten Freizeitgruppe teilzunehmen, bevor sie ins Stützpunkttraining gehen. Nach dem Training fahren diese Jugendlichen nach Hause.

Aufgrund der zusätzlichen Wegezeiten der Schülerinnen und Schüler im Teilzeitinternat ist die absolute Belastung der jungen Aktiven häufig noch größer als die der Kinder im Vollzeitinternat. Fahrzeiten von bis zu 1 ½ Std. täglich erfordern noch mehr Disziplin im Zeitmanagement und bei der Erledigung der schulischen Verpflichtungen. Viele Aktive können ihre Hausaufgaben vor dem Training nicht vollständig erledigen und müssen sich abends noch zu Hause an den Schreibtisch setzen. Trotzdem ist für sie der Besuch des Teilzeitinternats in Kombination mit der Partnerschule des Sports eine substanzielle Verbesserung ihrer Rahmenbedingungen, da sie häufig an ihren alten Schulen Probleme bei Freistellung für den Sport erleben bzw. Frühtraining grundsätzlich nicht möglich war.“